Die Wannsee-Konferenz – Hinweis auf den ZDF-Film und vom VGD konzipierte, didaktische Begleitmaterialien

Am 20. Januar 2022 jährt sich die Wannsee-Konferenz zum 80. Mal. Das ZDF zeigt aus diesem Anlass vier Tage später den Fernsehfilm „Die Wannseekonferenz“. Auf der Grundlage des Protokolls und der aktuellen Forschung wird die Besprechung in der Villa am Großen Wannsee nachgezeichnet, bei der die Organisation der „Endlösung der Judenfrage“ …

„7 Tage … jüdisch leben“ aus der Reihe „7 Tage …“ des SWR in der Mediathek verfügbar

Reportage am Mittwoch, 15. Dezember 2021, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen / Anschließend Film über junge Jüdinnen in Deutschland Gottesdienste, koscheres Essen, Jahrtausende alte Riten und natürlich viele Gespräche: Sieben Tage lang leben die SWR Reporter Kai Diezemann und Niko Zakarias in der jüdischen Gemeinde in Koblenz in der …

Von Museen und Filmen, von Gedenken und Spielen: Felder der aktuellen Geschichtskultur (Fortbildung als E-Session, PL)

Die Fortbildung findet am 01. März 2022 online von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt Anbei der direkte Link zur Anmeldung über den Fortbildungskatalog des PL’s: https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=47180&m=M001&r=8092 Referent: Markus Poggel-Weinbrenner Dass der Geschichtsunterricht dauerhaft um Aktualität und gegenwärtige Problemorientierung bemüht ist, dabei stets Geschichtsbewusstsein mit allen seinen vielfältigen (theoretischen) Facetten …

Histotainment zur Mainzer Republik: Zusatzveranstaltung am 10. Dezember (IGL Mainz, LPB, Tino Leno)

Das Ein-Personen-Theaterstück „Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben“ von und mit Tino Leo wird im November im Institut Français sowie im Dezember im Landesmuseum Mainz präsentiert! Für das neueste Theaterstück „Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben“ des Mainzer Schauspielers Tino Leo kam der Impuls vom IGL. …

Die Ausstellung „Gurs 1940“ erinnert ab dem 13. Januar 2021 im Landtag RLP an die Deportationen der saarpfälzischen Jüdinnen und Juden im Oktober 1940

Die Ausstellung erinnert an die Deportation von mehr als 6.500 Jüdinnen und Juden aus Baden, der Pfalz und dem Saarland im Oktober 1940 nach Südfrankreich. Es war eine der ersten organisierten Verschleppungen von jüdischen Deutschen aus ihrer Heimat. Ziel der Züge, die in zahlreichen Städten gestartet waren, war das Lager …

„Die Gegenwart der Vergangenheit – 30 Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion“ (Bundesstiftung Aufarbeitung)

Herzliche Einladung zur Online-Podiumsdiskussion „Die Gegenwart der Vergangenheit – 30 Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion“ der Reihe „Transitional Justice“ am 23. November um 18:00 Uhr. Die Bundesstiftung Aufarbeitung führt ab Februar 2021 bis Mai 2022 gemeinsam mit dem Beauftragten der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer die Veranstaltungsreihe „Transitional Justice“ durch. In zehn …

Neue Augmented Reality App zur Geschichte des Checkpoint Charlie

Pünktlich zum 60. Jahrestag des Mauerbaus und der Panzerkonfrontation am Checkpoint Charlie 1961 hat die Stiftung Berliner Mauer die kostenfreie Augmented Reality App „Cold War Berlin“ gelauncht. Mit der App lässt sich die Geschichte der Konfrontation an jedem beliebigen Ort, also auch im Klassenzimmer, anhand eines animierten 3D-Modells eigenständig erfahren. …

Maimonides – Jüdisch-muslimisches Bildungswerk

Gerne möchten wir auf das vielfältige Veranstaltungsprogramm des jüdischen-muslimischen Bildungswerkes „Maimonides“ (Ingelheim) aufmerksam machen. An diversen Veranstaltungsorten finden in den kommenden Monaten Filmabende, Vorträge und Workshops statt. Informieren Sie sich gerne unter folgendem Link.

„Eure Geschichte“ Das multimediale Schulprojekt zur DDR und Nachwendegeschichte

Das gemeinsam vom Verband der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) und vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) gestaltete multimediale Projekt enthält zahlreiche Materialien zum Einsatz im Unterricht. Neben Reihenplanungen, Literaturhinweisen und Arbeitsaufträgen sind vor allem Kurzclips enthalten, die zielführend in Unterrichtskontexten einzubetten sind. Link zum Projekt: https://www.mdr.de/zeitreise/schwerpunkte/eure-geschichte/index.html

Lee Miller. Hautnah. Fotografien von 1940 bis 1946 (10. Februar bis 03. Oktober 2021)

Elizabeth »Lee« Miller (1907–1977) zählt zu den vielschichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Die als Modell, Fotografin und Surrealistin bekannt gewordene Amerikanerin lieferte eindrückliche Bilddokumente der letzten Phase des Zweiten Weltkriegs, als sie die US-Truppen nach Deutschland begleitete. Schwerpunkt der Schau bilden ihre einzigartigen Kriegsfotos von 1944 bis 1945. Als Kriegskorrespondentin …