Live Online-Führungen durch die Gedenkstätte Bautzen

Ab sofort können Gruppen** fern von Bautzen die Gedenkstätte digital in einer Live-Online-Führung kennenlernen. In einer Überblicksführung erfahren die Teilnehmenden mehr über das Stasi-Gefängnis Bautzen. Besichtigt werden das erhaltene Zellenhaus, die Arrestzellen, Freiganghöfe und der Isolationstrakt.Alle Teilnehmenden können während des 90-minütigen audio-visuellen Rundgangs in einem Live-Chat persönlich Fragen stellen, die …

Teilnehmende für das Projekt „Motion Comics als Erinnerungsarbeit“ gesucht

Die Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn sucht bundesweit interessierte junge Menschen zwischen 15 und 25 Jahren als Teilnehmende für das Projekt „Motion Comics als Erinnerungsarbeit“. Im MoCom-Projekt sammeln junge Menschen in ihrem Umfeld Erinnerungen an die innerdeutsche Grenze und entwickeln daraus die Erzählung für ihren Motion Comic. Künstler:innen setzen die Ideen der Teilnehmenden professionell …

Libingua: Deutsch-französische Fortbildung 2022: Dépasser les frontières – (Ent-)Grenzen

Die LIBINGUA-Arbeitsgemeinschaft organisiert jedes Jahr im Frühjahr eine dreitägige Lehrerfortbildung zum bilingualen Sachfachunterricht und zum Französisch- bzw. Deutschunterricht in Deutschland und Frankreich – seit 2005 in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Nancy bzw. Paris und seit 2018 auch mit unserem Partner Réseau Abibac. An dieser Fortbildung nehmen jährlich ca. 80-100 deutsche und …

Neue Ausgabe des Fachmagazins „Forum“ zum Thema „Archive und Erinnerungskultur. Zwischen Bereitstellung und Geschichtspolitik“ erschienen

Weiterleitung der Meldung des Bundesarchivs vom Februar 2022: Wie gestalten wir als Bundesarchiv Erinnerungskultur? Wo und wie wollen wir mehr leisten als Unterlagen bereitzustellen, was betrachten wir als unseren gesellschaftlichen Auftrag? Im aktuellen Heft bieten eine Vielzahl von Kolleginnen und Kollegen Einblicke in ihre Tätigkeiten, die der Vermittlung und Vertiefung …

Vortragshinweis: „Die SchUM-Stätten am Rhein – Zeugnisse jüdischen Lebens “ – Von den Anfängen bis zum Weltkulturerbe

Weiterleitung des Geschichtsvereins Oppenheim: Das Jahresthema wird mit einem Vortrag von Hans-Georg Herrnleben, Worms aufgenommen: „Die SchUM-Stätten am Rhein – Zeugnisse jüdischen Lebens“ – Von den Anfängen bis zum Weltkulturerbe. Termin: Donnerstag, 07. April um 19.30 Uhr – Martin-Luther-Haus, Am Markt 10 – Oppenheim Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde im Rahmen …

Die Wannsee-Konferenz – Hinweis auf den ZDF-Film und vom VGD konzipierte, didaktische Begleitmaterialien

Am 20. Januar 2022 jährt sich die Wannsee-Konferenz zum 80. Mal. Das ZDF zeigt aus diesem Anlass vier Tage später den Fernsehfilm „Die Wannseekonferenz“. Auf der Grundlage des Protokolls und der aktuellen Forschung wird die Besprechung in der Villa am Großen Wannsee nachgezeichnet, bei der die Organisation der „Endlösung der Judenfrage“ …

„7 Tage … jüdisch leben“ aus der Reihe „7 Tage …“ des SWR in der Mediathek verfügbar

Reportage am Mittwoch, 15. Dezember 2021, ab 20:15 Uhr im SWR Fernsehen / Anschließend Film über junge Jüdinnen in Deutschland Gottesdienste, koscheres Essen, Jahrtausende alte Riten und natürlich viele Gespräche: Sieben Tage lang leben die SWR Reporter Kai Diezemann und Niko Zakarias in der jüdischen Gemeinde in Koblenz in der …

Von Museen und Filmen, von Gedenken und Spielen: Felder der aktuellen Geschichtskultur (Fortbildung als E-Session, PL)

Die Fortbildung findet am 01. März 2022 online von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt Anbei der direkte Link zur Anmeldung über den Fortbildungskatalog des PL’s: https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=47180&m=M001&r=8092 Referent: Markus Poggel-Weinbrenner Dass der Geschichtsunterricht dauerhaft um Aktualität und gegenwärtige Problemorientierung bemüht ist, dabei stets Geschichtsbewusstsein mit allen seinen vielfältigen (theoretischen) Facetten …

Histotainment zur Mainzer Republik: Zusatzveranstaltung am 10. Dezember (IGL Mainz, LPB, Tino Leno)

Das Ein-Personen-Theaterstück „Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben“ von und mit Tino Leo wird im November im Institut Français sowie im Dezember im Landesmuseum Mainz präsentiert! Für das neueste Theaterstück „Die Mainzer Republik – Frei leben oder sterben“ des Mainzer Schauspielers Tino Leo kam der Impuls vom IGL. …

Die Ausstellung „Gurs 1940“ erinnert ab dem 13. Januar 2021 im Landtag RLP an die Deportationen der saarpfälzischen Jüdinnen und Juden im Oktober 1940

Die Ausstellung erinnert an die Deportation von mehr als 6.500 Jüdinnen und Juden aus Baden, der Pfalz und dem Saarland im Oktober 1940 nach Südfrankreich. Es war eine der ersten organisierten Verschleppungen von jüdischen Deutschen aus ihrer Heimat. Ziel der Züge, die in zahlreichen Städten gestartet waren, war das Lager …