Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer

Literatur

Rheinland-Pfalz – Geschichte im Unterricht 

Eine (minimale) kommentierte Literaturauswahl im Hinblick auf (Teil-)Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

  • CLEMENS, Lukas; FRANZ, Norbert: Geschichte von Rheinland-Pfalz; München 2010 (Beck’sche Reihe).
  • GLAAB, Manuela u. a. (Hrsg.): 70 Jahre Rheinland-Pfalz. Historische Perspektiven und politiwissenschaftliche Analyse; Wiesbaden 2020.

Sehr aktueller, unlängst erschienener interdisziplinärer Sammelband, der die Ergebnisse einer Tagung in der Staatskanzlei aus dem 2017 publiziert. Neben einem Geleitwort der Ministerpräsidentin, einem Vorwort der Herausgeber sowie einem Grundlagenaufsatz umfasst der Band auf knapp 600 Seiten 23 weitere Aufsätze, die einerseits unter dem Fokus „Politik und Regieren – Entwicklungslinien und zeithistorische Vertiefungen“ eine chronologisch-historische Betrachtung einzelner Etappen der Landesregierungen von Gründung bis zur „Regierung Beck“ bieten; zudem werden im zweiten Teil „Ausgewählte Aspekte des Regierungssystems“ analysiert und vertieft. Insgesamt somit eine reichhaltige Auswahl an kompakten, hochfundierten Fachaufsätzen, die aber hervorragend sowohl in Geschichte als auch Sozialkunde Unterrichtspotential durch einzelne „Seiten“ bieten oder aber für Facharbeiten und Besondere Lernleistungen als Grundlage verwendet werden könnten. Hier läge der mögliche Einsatzschwerpunkt aufgrund des hohen fachlichen und dadurch auch sprachlichen Anspruchs sicherlich im Leistungskursbereich. Ebenfalls erhältlich über die Landeszentrale für politische Bildung.

  • GIEHLE, Sabine/FALLER, Wolfgang (=Landeszentrale für politische Bildung): Rheinland-Pfalz. 100 Seiten und mehr; Mainz 2016. 

Eine „Reise durch Rheinland-Pfalz auf 100 Seiten und mehr“ laut Vorwort der Redaktion. Fundiert ausgearbeitete Broschüre, die mittels Texten, Bildern, Karten und mehr einen Überblick über unser Bundesland in möglichst allen seinen Facetten bietet. Das Kapitel „Geschichte und Geschichten. Von Römern, dem Hambacher Fest und was sonst noch geschah“ (S. 74-89) bietet einen für den Unterricht sowohl in der Sekundarstufe I als auch der MSS hervorragend geeigneten Überblick bzw. illustrierten Einführungsaufsatz, der in kleineren Portionen oder in toto im Unterricht beleuchtet werden kann oder beispielswei Impulse für mögliche Referatsthemen bietet. Zwei Sonderseiten widmen sich dabei der Gedenkstätte KZ Osthofen. Diese Publikation ist gegen Portobezahlung kostenlos bei der Landeszentrale für politische Bildung erhältlich. 

Optimal für die unterrichtliche Verwendung ist die Tatsache, dass dieses Bändchen als eigenständige Webseite vollständig und frei verfügbar ist, dieses einschließlich aller Abbildungen.

https://www.rlp100seiten.de/geschichte-und-geschichten/index.html

Zudem ist der Download frei verfügbar

https://www.politische-bildung.rlp.de/fileadmin/images/Bach/Broschuere_Rheinland-Pfalz_100_Seiten.pdf

  • GLATZ, Ulrike und Joachim: …in einer steinernen Urkunde lesen. Geschichts- und Erinnerungsorte in Rheinland-Pfalz; Mainz 2013. 

Ein Überblicksband historischer Erinnerungsorte im heutigen Rheinland-Pfalz, die als „steinerne Urkunden“ vom frühen Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg entstanden sind. Keine „klassische Erinnerungstheorie“ oder Schwerpunktbildung im Sinne des Gedenkens an Aspekte des 20. Jahrhunderts. Es darf in einem solchen Band kein Anspruch auf Vollständigkeit oder umfassenden Überblick erwartet werden, jedoch ist dieser vorzüglich geeignet, um Schülerinnen und Schülern anhand greifbarer Orte Einblicke in die lange Historie des heutigen Bundeslandes vor seiner Gründung zu bieten. Die insgesamt 52 Beispiele (auf 200 Seiten) bieten dabei sowohl chronologisch wie auch historisch weit ausholenden Überblickscharakter vom Trierer Dom über die Möbeltischler Roentgen aus Neuwied bis zur Jugendstilfesthalle in Landau. Unterrichtlich gut geeignet, um einzelne Beispiele durch Schülerinnen und Schüler vorstellen oder vertiefend recherchieren zu lassen, zudem sensibilisierend im Hinblick auf (Ansätze der) Geschichtskultur und- vermittlung. Durchaus ist ein Einsatz einzelner Aspekte dieses Werkes auch in der Sekundarstufe 1 vorstellbar, da die Vorstellungen jeweils kompakt und allzu meist eingängig formuliert sind, auch wenn natürlich Hilfestellungen geboten werden müssten. Ebenfalls über die Landeszentrale für politische Bildung erhältlich.

  • KAHLENBERG, Friedrich P./KIßENER, Michael (Hrsg.): Kreuz-Rad-Löwe. Rheinland-Pfalz. Ein Land und seine Geschichte. Band 2. Vom ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum 21. Jahrhundert; Mainz 2012.

D A S fundierte Standard- und Überblickswerk; wurde auf höchstem universitärem Forschungsniveau erarbeitet, aber für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zielgerichtet formuliert. Dieses Mammutwerk in zwei Bänden mit insgesamt über 1700 Seiten ist unter Beteiligung der Uni Mainz, diverser Landesämter sowie Schirmherrschaft der Staatskanzlei und des Landtages entstanden und gefördert worden. Ein Vielzahl an Aufsätzen, die mit unzähligen Abbildungen, Karten und Illustrationen versehen sind, bietet einen chronologischen (aber auch facettenreichen) Überblick von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Frühen Neuzeit (Band 1) sowie vom „ausgehenden 18. Jahrhundert bis zum 21. Jahrhundert“. Unterrichtliche Ansatzmöglichkeiten bieten sich auf diverse Art und Weise, so als Recherchemöglichkeit für treffende Abbildungen, fachliche Hintergrundinformationen, Verwendung als Darstellungstext zu einzelnen Bereichen, für weiterführende Arbeiten, Kursarbeiten etc.  Zur Vorbereitung eigener Materialien ebenso geeignet wie für MSS-Schülerinnen und Schüler im GK- und LK-Bereich, da die fundierten Texte (positiv gemeint) populärwissenschaftlich formuliert sind. Einzelne Materialien oder Seiten könnten durchaus auch mit Anleitung in der Sekundarstufe I verwendet werden. Im (Online-)Buchhandel vielfältig und kostengünstig gebraucht zu erhalten.

  • KIßENER, Michael: Kleine Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; Karlsruhe 2008.

Gut 200 Seiten umfassendes Standard(überblicks)werk des absolut ausgewiesenen Mainzer Historikers. Bietet nicht nur einen strukturierten und profunden Überblick, sondern fokussiert dieses in der Tat auf die konkrete Landesgeschichte seit dem Endes des Zweiten Weltkrieges, dabei aber nicht nur politisch, sondern auch wirtschaftlich-kulturell. Hervorragend zum Einlesen, Vorbereiten und Vertiefen und für viele Bereichen des  Unterrichtes geeignet, ebenso als Grundlagenwerk für Facharbeiten usw. Im Buchhandel in unterschiedlichen Ausgaben aktuell und antiquarisch erhältlich. Für geplantes und selbstständiges Arbeiten insbesondere in der MSS geeignet. 

  • BRÜCHERT, Hedwig: Die Geschichte von Rheinland-Pfalz; in: KÜNZEL, Werner/RELLECKE, Werner (Hrsg.): Geschichte der deutschen Länder. Entwicklungen und Traditionen vom Mittelalter bis zur Gegenwart; Münster 2005, S. 279-298.

Ein zwar vor 16 Jahren erstmals erschienener Aufsatz in einem Sammelband, dennoch immer noch sehr grundlegend als Ein- und Überblick, daher auch gut zur Vertiefung im (Oberstufen-)Unterricht ganz oder in Teilen verwendbar. Vollständiger Band über die Landeszentrale für politische Bildung erhältlich.

  • HEYEN, Franz-Josef: Rheinland-Pfalz entsteht. Beiträge zu den Anfängen des Landes Rheinland-Pfalz in Koblenz 1945-1951; Boppard 1984 (=Veröffentlichungen der Kommission des Landtages für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz; Band 5). 

Eine „Veröffentlichung aus Anlaß des [ersten] Rheinland-Pfalz-Tages 1984“, die im Auftrage der historischen Kommission erarbeitet worden ist. Mittlerweile knapp 40 Jahre alt bietet dieser Sammelband einerseits unterrichtlich relevante und interessante Aufsätze (im Umfang von durchschnittlich 20 Seiten) mit Fokus der Gründung RLPs zur Politik der Franzosen, Entstehung der Verfassung etc., aber auch Kultur, Entnazifierung oder Hauptstadtfrage. Unter Berücksichtigung des seinerzeitigen Forschungsstandes können diese aber auch selbst als (vergleichende) Quelle – insbesondere im LK-Bereich – herangezogen werden, für Kursarbeiten oder als Input verkürzt verwendet werden und dergleichen mehr. Zu beziehen für 7,50 Euro (Leinen) / 3,50 Euro (Broschur) immer noch über die Publikationen des Landtags RLP (Historische Kommission).

Die „Blätter zum Land“ der Landeszentrale für Politische Bildung bieten ebenfalls einen reichen Fundus zu vielfältigen, landesgeschichtlichen Themen und stehen auf der Seite der LpB frei zum Download zur Verfügung. (https://www.politische-bildung.rlp.de/publikationen/blaetter-zum-land)