Die Wannsee-Konferenz – Hinweis auf den ZDF-Film und vom VGD konzipierte, didaktische Begleitmaterialien

Die Wannsee-Konferenz – Hinweis auf den ZDF-Film und vom VGD konzipierte, didaktische Begleitmaterialien

Am 20. Januar 2022 jährt sich die Wannsee-Konferenz zum 80. Mal. Das ZDF zeigt aus diesem Anlass vier Tage später den Fernsehfilm „Die Wannseekonferenz“. Auf der Grundlage des Protokolls und der aktuellen Forschung wird die Besprechung in der Villa am Großen Wannsee nachgezeichnet, bei der die Organisation der „Endlösung der Judenfrage“ besprochen wurde. Der Fernsehfilm sowie ein umfangreiches Begleitangebot, bestehend aus einer Dokumentation und zahlreichen Onlinevideos, die sich vor allem an ein jüngeres Publikum richten, sind ab dem 20.01.2022 in der ZDFmediathek abrufbar (Themenpaket Wannsee-Konferenz).

Jahrestage sind Momente, bei denen bestimmte historische Ereignisse stärker in den Fokus des öffentlichen Interesses rücken. Sie werden begleitet durch neue Publikationen und – wie in diesem Fall – Produktionen auf unterschiedlichen Kanälen, die Diskussionen auslösen können und sollen. Auch Schülerinnen und Schüler werden durch Jahres- und Gedenktage für historische Ereignisse sensibilisiert. Dies gilt auch für die Wannsee-Konferenz. Zwar findet die Besprechung vom Januar 1942 nicht unbedingt in jedem Lehrplan des Faches Geschichte ausdrücklich Erwähnung, ihr Kon- text mit den Themen Antisemitismus und Holocaust ist im Unterricht jedoch nicht zu umgehen.

Passend zum Fernsehfilm und dem umfangreichen Begleitangebot des ZDF stellt der Verband der Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) didaktisch und methodisch auf- bereitete Materialien zur Verfügung.

zit. n. Einleitung der didaktischen Begleitmaterialien, hrsg. v. Niko Lamprecht und Dr. Ralph Erbar

Der Link zur umfangreichen Online-Handreichung und zur Webpräsenz findet sich hier: https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/themenpaket-wannsee-konferenz-100.html