Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer

Verband der Geschichtslehrerinnen und -lehrer

Wanderausstellung: Der gescheiterte Friede. Die Besatzungszeit 1918-1930 im heutigen Rheinland-Pfalz

Die auf Initiative des Instituts für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. (IGL) und der Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz konzipierte Wanderausstellung „Der gescheiterte Friede. Die Besatzungszeit 1918-1930 im heutigen Rheinland-Pfalz“ bietet informative Einblicke in die Phase der französischen und amerikanischen Besatzungszeit nach dem Ersten Weltkrieg. Sie wurde in Zusammenarbeit mit zahlreichen Archiven, Bibliotheken und weiteren …

„Deutsche Einheit Interkulturell“ – ein neuer Blick auf die deutsche Geschichte

Wie erlebten Eingewanderte und ihre Nachkommen die Umbrüche Ende der 1980er-Jahre, den Mauerfall und die ersten Jahre der deutschen Einheit? Ihre Sichtweisen zur Geschichte dieser Zeit kommen kaum vor. Wie sich ihr Leben im geteilten und wiedervereinigten Deutschland gestaltete, macht das digitale Bildungsangebot „Deutsche Einheit Interkulturell“ neu erfahrbar. Die Jahre 1989/1990 gelten …

„Football makes History“- Fußball macht Geschichte

Der folgende Artikel erschien in der Ausgabe 2/2021 der gfh. Autor: Dr. Martin Liepach „Football makes History“- Fußball macht Geschichte Das Wort „historisch“ wird gerne benutzt, auch von Sportjournalisten. Schnell fiel dieses Wort bei 0:6 Niederlage der deutschen Nationalmannschaft im November 2020 gegen Spanien, die erste Niederlage in dieser Größenordnung …

Plakatausstellung „Post-sowjetische Lebenswelten. Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus“ der Bundesstiftung Aufarbeitung ab sofort für Schulen ausleihbar.

Die Ausstellung „Post-sowjetische Lebenswelten. Gesellschaft und Alltag nach dem Kommunismus“ der Bundesstiftung Aufarbeitung kann ab sofort vorbestellt werden. Die Schau nimmt das Ende der Sowjetunion im Dezember vor dreißig Jahren zum Ausgangspunkt, um Schlaglichter auf den Wandel zu werfen, den die fünfzehn Nachfolgestaaten seitdem durchlaufen haben. Das Konzept der Ausstellung …

1700 Jahre jüdisches Leben in Rheinland-Pfalz

Anbei der Link zum Programm des Landes RLP zum Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Weiterführende Informationen finden sich auch auf: https://2021jlid.de/. An dieser Stelle möchten wir auch auf die SWR-Dokumentation „Bekannt im Land. Verfolgt und umworben – Zweitausend Jahre jüdisches Erbe“ hinweisen, die in der ARD Mediathek verfügbar …

Verleih der Ausstellung „Euthanasie“ (Haus des Erinnerns, Mainz) an Schulen startet nach den Sommerferien 2021

Die informativen und quellenreichen Roll-Ups der im Februar 2020 im Haus des Erinnerns gezeigten Ausstellung „Das Leben war jetzt draußen und ich war drinnen“. Zwangssterilisation und Ermordung im Rahmen der NS-‚Euthanasie‘ und ihre Opfer in Mainz und Rheinhessen wird nach den Sommerferien 2021 an interessierte Schulen der Region verliehen. Bitte …

Digitale Workshops

Wir freuen uns, ab Sommer die Teilnahme an monatlichen Workshops zu ermöglichen und so in fachlichen und persönlichen Austausch zu treten. Wir starten am Dienstag, den 08. Juni 2021 mit einem Nachmittagstermin, an dem wir ein praxisorientiertes Themen zum Geschichtsunterricht im Online-Format vorstellen. Eine Anmeldung ist immer bis zum vorigen …

Digitales Seminar für Schulklassen vom Haus des Erinnerns (Mainz) „Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus“

Ab sofort bietet das Haus des Erinnerns den SchülerInnen-Workshop zum Themenschwerpunkt „Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung“ auch digital an. Auf der Grundlage verschiedener Interviews mit jüdischen ZeitzeugInnen, die aus Mainz stammen und die nationalsozialistische Diktatur überlebten, erarbeiten die SchülerInnen Mechanismen der Ausgrenzung. Folgende Fragen stehen dabei im Zentrum: Wie nahmen ZeitzeugInnen …

Landesausstellung „Gurs 1940“ vom 09.04-23.05.2021 im Historischen Museum der Pfalz (Speyer), Ausleihe für Schulen

Am 22. und 23. Oktober 1940 wurden tausende Jüdinnen und Juden aus Baden und der „Saarpfalz“ in den unbesetzten Teil Frankreichs deportiert. Offizielle Angaben sprechen von 6.504 Menschen. Die Zahl lag sicherlich höher. Die französischen Behörden leiteten die Züge in das Lager Gurs, am Fuße der Pyrenäen, im Herzen des …

Ritter, Bauer, Edeldame – Mitmachausstellung im Landesmuseum Mainz

Noch bis zum 27. Juni 2021 zeigt das Landesmuseum Mainz eine Mitmach-Ausstellung mit digitalen Stationen zum Alltagsleben im Mittelalter. Die Ausstellung ist ein internationales Kooperationsprojekt des LVR-LandesMuseums Bonn mit dem Museon Den Haag, dem Museum Het Valkhof Nijmegen und Bruns B.V. Bergeijk. Mehr Informationen, auch zum Museums-Blog, finden sich unter …