Der Verband Deutscher Sinti und Roma (LV RLP) gedenkt den ersten Deportationen ganzer Familien 1940 am 16. Mai 2021

Der Verband Deutscher Sinti und Roma (LV RLP) gedenkt den ersten Deportationen ganzer Familien 1940 am 16. Mai 2021

Mit Beginn des 16. Mai 1940 begannen in Deutschland die ersten familienweise durchgeführten Deportationen von Sinti und Roma in die Konzentrations- und Vernichtungslager. Der Verband Deutscher Sinti und Roma Rheinland-Pfalz regt unter Berücksichtigung der Pandemieverordnungen interessierte Bürger:innen an, diesen Gedenktag mit einem kurzen Sonntags-Spaziergang an die entsprechenden Gedenkorte zu begehen.

Bitte beachten Sie für weitere Informationen die anhängende Pressemeldung des Verbands der Sinti und Roma, Landesverband RLP

GEDENKORTE

Gedenkstein am Peter-Altmeier-Ufer in der Höhe der Kastorstraße in Koblenz

Gedenktafel am Frank-Loebschen-Haus in der Kaufhausgasse 9 in Landau

Gedenkstele am Rathausplatz (Seite zum Ludwigsplatz) in Ludwigshafen

Gedenkstele in der Altenauer Gasse 7-9 in Mainz

Mahnmal für die Opfer des Faschismus am Lutherplatz (Adenauerring) in Worms

Gedenkort am Bischof-Stein-Platz in Trier

Gedenktafel am Bahnhof Asperg in der Alleenstrasse 1 in 71679 Asperg (Baden-Württemberg, Nähe Ludwigsburg)