Hinweis auf Vortrag: Fast ein Blitzlichtgewitter. Die Fotos der Deportationen nach Gurs vom Oktober 1940 (KZ Gedenkstätte Osthofen) am 17.11.2022, 18.00 Uhr

Hinweis auf Vortrag: Fast ein Blitzlichtgewitter. Die Fotos der Deportationen nach Gurs vom Oktober 1940 (KZ Gedenkstätte Osthofen) am 17.11.2022, 18.00 Uhr

Im Vergleich mit den späteren Deportationen „in den Osten“ wurden die Deportationen nach Gurs häufig fotografiert. Fotografen waren entweder Polizisten oder eher unbeteiligte Zuschauerinnen und Zuschauer. Der Fotoexperte und Kurator der Ausstellung „Gurs 1940“ Dr. Christoph Kreutzmüller, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannseekonferenz Berlin, stellt die Fotografien in ihren historischen Kontext, vergleicht und analysiert sie.

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung „Gurs 1940. Die Deportation und Ermordung von südwestdeutschen Jüdinnen und Juden“, welche vom 13. September bis 15. Dezember 2022 in Kooperation mit dem Bezirksverband Pfalz in der Gedenkstätte KZ Osthofen gezeigt wird.

Um Anmeldung unter info@ns-dokuzentrum-rlp.de oder 06242/910810 wird gebeten.

Dr. Christoph Kreutzmüller, arbeitet seit 1992 für die Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz Berlin und seit 2020 im Projekt Last Seen von Arolsen Archives und Partnern: https://lastseen.arolsen-archives.org/ Zu seinen zahlreichen Publikationen gehören: (zusammen mit Julia Werner), Fixiert. Fotografische Quellen zur Verfolgung und Ermordung der Juden in Europa. Eine pädagogische Handreichung, Berlin² (Bonn) 2016; und (mit Tal Bruttmann und Stefan Hördler) Fotografische Inszenierung des Verbrechens. Ein Album aus Auschwitz, Darmstadt 2019.