Digitales Seminar für Schulklassen vom Haus des Erinnerns (Mainz) „Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus“

Digitales Seminar für Schulklassen vom Haus des Erinnerns (Mainz) „Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung in der Zeit des Nationalsozialismus“

Ab sofort bietet das Haus des Erinnerns den SchülerInnen-Workshop zum Themenschwerpunkt „Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung“ auch digital an. Auf der Grundlage verschiedener Interviews mit jüdischen ZeitzeugInnen, die aus Mainz stammen und die nationalsozialistische Diktatur überlebten, erarbeiten die SchülerInnen Mechanismen der Ausgrenzung. Folgende Fragen stehen dabei im Zentrum: Wie nahmen ZeitzeugInnen die Anfänge der Ausgrenzung und Verfolgung wahr? Wie schafften sie es, der Ermordung durch die Nationalsozialisten zu entgehen und wie gehen sie mit ​ihrer Familiengeschichte um, in der Themen wie Ausgrenzung, Verfolgung und Ermordung fest verankert sind? Ab sofort kann dieser Workshop als digitales Angebot für Schulklassen und andere interessierte Gruppen gebucht werden.

Bei Interesse an diesem digitalen Angebot wenden Sie sich gerne an das Team des Hauses des Erinnerns: https://www.haus-des-erinnerns-mainz.de/index.php/unser-haus/stiftung/mitarbeiterinnen/

(Quelle: HDE)