Museumspädagogisches Angebot der Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ (Museum der Stadt)

Museumspädagogisches Angebot der Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ (Museum der Stadt)

Die Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ im Museum der Stadt Worms im Andreasstift präsentiert ausgehend von Martin Luthers historischem Auftreten vor dem Wormser Reichstag Persönlichkeiten, die im Laufe der Geschichte mutig für ihr Gewissen eintraten und dafür nicht selten mit ihrem Leben bezahlten (u. a. Sophie Scholl, Martin Luther King, Nelson Mandela).

Mutig sein, Zivilcourage beweisen und sich gegen andere für jemanden oder etwas einsetzen: Die Ausstellung bietet viele Anreize, sich persönlich und lebensnah mit diesen spannenden Themen auseinanderzusetzen. Was hilft bei schwierigen Entscheidungen, was macht mir Mut? Wie kann ich Stellung beziehen und Haltung zeigen? Bei den die Landesausstellung begleitenden, museumspädagogischen Angeboten sind Kinder und Jugendliche ab acht Jahren eingeladen, sich mit den Persönlichkeiten aus der Ausstellung und den verschiedenen Formen des Protests im Laufe der Geschichte auseinanderzusetzen. Das ganze passiert immer im Dialog, vor allem aber auch sehr kreativ: Denn was heute Facebook und Instagram sind, waren früher Flugblätter, Bücher oder auch einfach Botschaften auf T-Shirts. Wir probieren gemeinsam die verschiedenen Techniken aus und eröffnen so Räume für die eigene Persönlichkeitsbildung und Meinungsäußerung

Information zu Führungen für Schulklassen und Workshops:

Isabell Schärf-Miehe

isabell.schaerf-miehe@worms.de

Telefon: 06241-853-4122

www.worms2021.de