Hinweis auf das Angebot einer Gedenkstättenfahrt in die Gedenkstätte Auschwitz (Pädagogisches Landesinstitut)

Hinweis auf das Angebot einer Gedenkstättenfahrt in die Gedenkstätte Auschwitz (Pädagogisches Landesinstitut)

Auschwitz war das größte nationalsozialistische Vernichtungslager, in dem mehr als eineinhalb Millionen Menschen ermordet wurden. Entsprechend steht dieser Name als Synonym für den Völkermord an den europäischen Juden. Aber auch andere Personengruppen fielen an diesem Ort dem Rassenwahn bzw. dem völkischen Denken der Nationalsozialisten zum Opfer.
Studienfahrten mit Schulklassen zur Gedenkstätte Auschwitz sind nicht nur politisch gewollt, sondern auch eine wichtige Lebenserfahrung für Schülerinnen und Schüler. Daher gibt es ein wachsendes Interesse von Schulen aus Rheinland-Pfalz, solche Studienfahrten für Ihre Schülerinnen und Schüler anzubieten.
Eine solche Schülerfahrt zu begleiten, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Darauf soll diese Studienfahrt vorbereiten. Sie wendet sich daher an Lehrerinnen und Lehrer, die konkret vorhaben, an ihren Schulen Studienfahrten nach Auschwitz anzubieten, oder die über ein solches Vorhaben nachdenken. Sie können sich vor Ort selbst ein Bild machen, Kontakte knüpfen und einen tieferen Einblick in das Thema „Holocaust“ und das Vernichtungslager Auschwitz gewinnen.

Organisiert und begleitet wird die Studienfahrt von Reiner Engelmann, Sozialpädagoge und Autor vieler Bücher zum Thema, der bereits zahlreiche Auschwitz-Fahrten mit unterschiedlichen Gruppen durchgeführt hat.

Die Fahrt wird durch das Ministerium für Bildung finanziell gefördert, sodass für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nur noch ein Eigenbetrag von 400,00 € verbleibt. Darin enthalten sind die Flugkosten, Unterbringung, Verpflegung, Eintritte, Reisebegleitung und Transporte vor Ort. Der Teilnahmebeitrag ist im Voraus zu entrichten und wird auch im Falle eines Reiserücktritts aus individuellen Gründen fällig und NICHT zurückerstattet. Es wird dringend empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen.

Die Fahrt wird in diesem Jahr als Flugreise angeboten. Bitte beachten Sie eine rechtzeitige Anreise zum Flughafen Frankfurt.
Aus organisatorischen Gründen wird in diesem Jahr die Teilnahme kurzfristig zugelassen.

Bitte beachten Sie: Die Kosten für die selbstständige An- und Abreise zum/vom Abfahrtsort Frankfurt Flughafen müssen SELBST übernommen werden.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation von kurzfristen Absagen von Flugreisen, behalten wir uns das Recht vor, kurzfristig ggf. auf ein anderes Transportmittel auszuweichen.

Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern.

Bitte beachten Sie: Das Vortreffen der Fahrt findet am 16.09.2022 statt und das Nachtreffen der Fahrt findet am 09.12.2022 statt.

Quelle: Fortbildungskatalog des PL

Anbei der Link zur Anmeldung:

https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungskatalog_detail/?id=51115&m=dbca5ecc-a3b5-11e9-8e0c-0050569784c7&r=8092